“Wo kämen wir denn hin, Tina, wenn jede*r machen würde was er*sie will?” Ein weiterer Satz, den ich immer wieder höre. Und vielleicht kennst du den auch? Vielleicht sagst du ihn dir sogar selbst?

Ja, wo kämen wir hin, wenn Menschen lernen würden herauszufinden, was sie wirklich machen wollen, wer sie wirklich sind, was sie wirklich in die Welt bringen wollen?

Würde damit das System zusammenbrechen? Wahrscheinlich. Ob ich das will? Naja, das momentane System führt Leute in den Burn- oder Boreout, macht Menschen krank und unglücklich, vernichtet Ressourcen, zerstört Träume.

Vielleicht ist ein Update sinnvoll, meinst du nicht?

Und rauszufinden was ich wirklich will bedeutet ja nicht, alles stehen und liegen zu lassen, mit egositisch-arroganten Scheuklappen loszurennen à la nach mir die Sinn-Flut…

Ja, es geht um Sinn.

Um wirklich fühlen was ich will.

Um Tiefe.

Um Verbundenheit mit mir.

Mit allen Gefühlen (nicht nur den Schönen).

Mit der Welt.

Mit Allem.

Das schließt egoistisches Ich-denken eh aus, finde ich. „Wie soll das funktionieren?“, fragst du dich jetzt vielleicht. Groß gedacht sage ich: bringen wir allen Menschen bei, sich mit Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen. Keine Ahnung wie ich das machen soll. Aber ich bin nicht alleine, zum Glück gibt es massig tolle Coaches, Trainer*innen und Mentor*innen da draußen. Wenn du deinem Weg gemeinsam mit mir näher kommen willst melde dich.